• Kohlefasergewebe

    Die Autoindustrie, sowie auch die Boot-Industrie verwenden immer gute und robuste Materialien, die für Qualität sorgen. Auch wenn es sich nur um das Design und das Äußere handelt, müssen die dazu verwendeten Materialien auch hohe Qualität aufweisen, damit das Endprodukt im Allgemeinen gut aussieht. Deshalb werden Kohlenfasergewebe benutzt. Unter Kohlenfasergeweben wird ein Gewebe aus Kohlenfasern verstanden, die dann in eine größere Fläche zusammengewebet werden. Solche Gewebe werden sehr oft benutzt und spielen eine große Rolle, besonders wenn es sich um das Äußere handelt. Wenn man das Kohlefasergewebe von Compositesplaza besser analysiert, wird sofort klar, dass es sich um ein weit verbreitetes und beliebtes Material handelt. Das Kohlefasergewebe von Compositesplaza hat sich im Alltag weit verbreitet. Die individuelle Integrierung in verschiedene Proudkte ist der erste Grund seiner Beliebtheit. 

    Die Unternehmen sparen viel Geld, indem sie das Kohlefasergewebe von Compositesplaza für sich nutzen. Das Compositesplaza Kohlefasergewebe ist thermisch stabil und unschmelzbar. Auch eine perfekte und direkte Kraftübertragung kommt durch Compositesplaza Kohlefasergewebe zustande. Selbst bei einer Verarbeitung, bei der das Kohlefasergewebe geschnitten werden muss, entstehen keine Fäden, die beim Endprodukt stören. Die flexiblen Gewebe sind tränkfähig und sind selbst gegen Chemikalien resistent. Viele Endprodukte, die Wind und Wetter ausgesetzt sind, sind gerade mit dem Kohlefasergewebe von Compositesplaza verbunden. Das Kohlefasergewebe ist korrosionsbeständig und daher optimal für den Schiff- und Bootsbau, Motorsport und der Sportgeräteindustrie einsetzbar. Zu diesen Eigenschaften kommt die Dauerfestigkeit des Kohlefasergewebes. Im Test hat sich das Kohlefasergewebe als elektrisch leitend und thermisch stabil gezeigt. Selbst bei extremen Bedingungen, wie zum Beispiel Feuer, ist das Kohlefasergewebe stark und nicht schmelzend.

  • Kohlegewebe

    Das klassiche Kohlegewebe zeichnet sich durch viele positive Eigenschaften aus, dass die Kunden im Prozess der Herstellung zu gerne für sich nutzen. Kohlegewebe ist ein Material, das aus kleinen Kohlenfasern besteht. Diese werden dann geflochten und daraus entsteht ein besonders starkes und robustes Gewebe. Aufgrund der vielen besonderen Eigenschaften, die dieses Material aufweist, ist es sehr gerne verwendet. Besonders in größeren Industrien wie es eben die Autoindustrie ist, findet man Kohlenfasergewebe sehr oft. Die Verbundwerkstoff-Industrie profitiert durch die Stärke der Kohlegewebe. Im eigentlichen Prozess der Herstellung wird das Compositesplaza Kohlegewebe mit anderen Materialien, wie zum Beispiel Epoxidharz oder Harzmatrix kombiniert. Da geringe Gewicht und die Festigkeit sind wichtige Eigenschaften, die es ermöglichen das Compositesplaza Kohlegewebe in verschiedene Produkte unterzubringen. 

    Die Kunden können das Compositesplaza Kohlegewebe in zwei verschiedenen Ausführungen online kaufen (Aksaca Industrie-Carbon-Faser und Toray Kohlefaser). Damit jeder Kunde das Compositesplaza Kohlegewebe seinen speziellen Wünschen anpassen kann, wurde das Compositesplaza Kohlegewebe in unterschiedlichen Ausführungen, Breiten und Größen zur Verfügung gestellt. Zur Zufriedenheit der Kunden trägt auch die Tatsache bei, dass das Kohlegewebe in moderneren Designs und Muster auf dem Markt zu finden ist: Fishgrat, diagonale Linien und als Diamant-Muster. Das Kohlegewebe kann in verschiedenen Gewichtsklassen zur Qualität des Endproduktes beitragen. Als Kohlegewebe mit einer geringen Gewichtsklasse wird das Compositesplaza Kohlefaser Gewebe von 60 bis160 g/m2 betrachtet. Ein Mittelgewicht hat das Kohlegewebe von 200 bis 245 g/m2, wobei das Compositesplaza Kohlefaser (carbon) Gewebe von 280 bis 600 g/m2 als das schwerste eingestuft wird.