Schnarchschiene – Helfer gegen nächtliche Geräusche

Wem kann sie helfen?

Ich schnarche in der Nacht, oft sehr laut, was meinen Schlaf und den meines Partners sehr stört. Nun gibt es einige Hilfsmittel, die gegen das Schnarchen helfen sollen. Dafür muss man aber erstmal wissen, wie man schnarcht. Bei mir weiß ich, dass ich ein sogenannter Zungen-Schnarcher bin. Meine Zunge sackt in der Nacht in den Rachenraum und verursacht dadurch mein Schnarchen. Nun habe ich mich belesen und die Schnarchschiene entdeckt. Sie ist gerade für die Zungenschnarcher gemacht. Die Schiene wird an die eigenen Zähne angepasst, dazu habe ich mir die Schiene im Internet bestellt. Zuerst bekam ich ein Abdruckset zugesendet, um von meinen Zähnen einen Abdruck zu machen. So konnte ich mir den Weg zum Zahnarzt sparen und zusätzliche Kosten vermeiden. Ich musste mir von meinem Partner beim Abdruck helfen lassen, alleine kann das doch etwas schwierig werden. Diesen Abdruck sendete ich dann zurück und auf dieser Grundlage wurde in einem Zahntechnischen Labor meine individuelle Schiene angefertigt.

Schnarchschiene

Wie funktioniert die Schiene

Die Schnarchschiene besteht aus zwei Kunststoffschienen die auf die Zähne aufgesteckt werden. Verbunden mit zwei Stegen oder Brücken, die man bei manchen auch noch einstellen kann. Durch diese Schiene wird mein Unterkiefer nach vorne gezogen, durch die dadurch entwickelte Zugkraft bleibt auch meine Zunge vorne und rutscht nicht mehr in den Rachen ab. Ich musste anfangs noch ein bisschen an den Brücken stellen, bis sie richtig gesessen hat. Doch seitdem bin ich nachts schnarchfrei.

Comment is closed.